starthaus gmbh
   

Logo startPFLEGE Logo IQ–Netzwerk Hessen

startPFLEGE IQ – Anpassungsqualifizierung für die Pflege

fotolia-69691237-Pflege-Marco2811Viele Pflegekräfte aus dem Ausland arbeiten in Deutschland als Hilfs­kräfte, weil ihr aus­ländischer Be­rufs­ab­schluss nicht anerkannt wurde. Gleichzeitig besteht in der Branche ein Fach­kräfte­mangel. Seit August 2015 können sich Pflege­kräfte mit ausländischem Ab­schluss bei der startHAUS Gmbh qua­li­fi­zie­ren lassen, damit ihr Be­rufs­ab­schluss in Deutschland anerkannt wird.

Die modular aufgebaute Qualifizierung beinhaltet:

  • einen kostenlosen intensiven praxisnahen Sprach- und/oder Fachunterricht durch qualifizierte Sprach- und Fachlehrkräfte in Kleingruppen
  • Vorbereitung auf die und Ablegen der Prüfung telc Deutsch B1 Pflege
  • Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung
  • ein vierwöchiges Praktikum bei unserem Kooperationspartner Klinikum Hanau
  • das Ablegen der mündlichen und praktischen Kenntnisprüfung bei unserem Kooperationspartner Klinikum Hanau

Ablauf der Qualifizierung

Modul 1

Aufbau A2+ sowie Vermittlung und Vertiefung von berufsbezogener Fachsprache für den Pflegebereich
160 Unterrichtseinheiten (UE)*

weiter

Modul 2

Aufbau B1+ sowie Vermittlung und Vertiefung von berufsbezogener Fachsprache für den Pfegebereich
160 UE*

weiter

Skalierte Prüfung telc Deutsch B1 Pflege

weiter

Modul 3

Vermittlung von berufsbezogener Fachsprache und von Fachinhalten zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung
160 UE*

weiter

Mündliche Kenntnisprüfung

weiter

Modul 4

Praktikum im Klinikum Hanau
4 Wochen

weiter

Praktische Kenntnisprüfung

 

*Eine Unterrichtseinheit (UE) umfasst 45 Minuten.

Allgemeine Teilnahmevoraussetzungen

  • Allgemeine und fachliche Deutschkenntnisse ab einem guten Sprachniveau A2
  • Bescheid des Regierungspräsidiums Darmstadt über eine teilweise Gleichwertigkeit mit Auflagen (Sprachzertifikat oder Sprachzertifikat + Kenntnisprüfung)
  • Teilnahme an unserem Einstufungstest

Teilnahmevoraussetzungen nach Modulen

  • Module 1 und 2: Eine abgeschlossene Ausbildung als 1) Gesundheits- und Krankenpfleger/in, 2) Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, 3) Krankenpflegehelfer/in, 4) Altenpfleger/in, 5) Altenpflegehelfer/in oder 6) Fachkrankenpfleger/in.
  • Module 3 und 4: Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft in der Gesundheits- und Krankenpflege.

Finanzierung

Diese Qualifizierung findet im Rahmen des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ statt und wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Es fallen anteilige Kosten für die Prüfungen an.

Region/Einzugsgebiet: Rhein-Main-Region  
Gruppengröße: 10–12 Teilnehmende  

Kontakt

Christian Kuhn
IQ Projektleitung

Vivian Lendla
IQ Projektassistenz

Tel.: +49 (0)69 82 37 862-0
E-Mail: startpflege-iq@starthaus.org
startHAUS GmbH
Pirazzistraße 15
63067 Offenbach

startPFLEGE IQ Flyer

PDF-Datei Download Flyer

Haben Sie grundlegende Fragen zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse?

Hier finden Sie Hilfe (Offenbach, Rhein-Main):

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab.

Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Förderer des Programms Integration durch Qualifizierung